„Hypnotic Spacejazzrock“

Veröffentlicht: 18. November 2011 in Allgemeines, Max´Empfehlungen
Schlagwörter:, , ,

Diese ungwöhnliche Wortschöpfung fiel jemandem ein, der krampfhaft versuchte den Musikstil von Bazille Noir einer Richtung zuzuordnen, dabei sollte man sich einfach nur dem faszinierend neuen Sound hingeben. Ich empfinde Jens Paulsens Kompositionen eher als geniale Tonmalerei. Er malt Bilder in denen ich mich wohl fühle und verlaufen möchte.
Malen- das tut die Stimme der Band tatsächlich. Die Videos, die darin verwendeten Bilder und das Cover des in Kürze erscheinenden, neuen Albums sind Arbeiten June Lavonnnes.

Manche Texte sind kaum zu übersetzen. Man kann sich nicht einmal entscheiden, welche Sprache gesungen wird, aber es gibt wohl keine oder unendlich viele Übersetzungen für die „Language Of The Soul“. Die Sprache der Seele  hat ihre eigenen Begrifflichkeiten und gibt den Gefühlen des Hörers die Freiheit , die Gefühle sind.

DON´T PANIC

Kommentare
  1. Max sagt:

    Darauf habe ich gehofft. Du hast mehr Leser als ich.

  2. junelavonne sagt:

    June LaVonne likes Max´s text!!

  3. Gefällt mir auch. Zweimal habe ich mir jetzt das Video angeschaut/angehört und es ist mir gelungen abzuschalten (was bei mir nicht immer leicht ist).

  4. […] bei Schnacklinemax  entdeckt. Ich bin mal wieder begeistert, denn diese Musik und die tollen Bilder dazu hauen mich […]

  5. Max sagt:

    OK ANgelo. Daa schicke ich Dir eien Vescheid Mail, wenn das neue Album draußen ist…

Garantiert Zensur frei

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s