Mit ‘Begräbnis’ getaggte Beiträge

Ciao Gaddafi!

Veröffentlicht: 22. Oktober 2011 in Good Morning
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,

Der Tyrann ist tot- es lebe ….tja was, wer?

Was für eine Demokratie dürfen wir von diesen Wüstenaffen erwarten. Mir kommt es einfach verdammt fragwürdig vor, wenn man einen Gefangenen aus nächster Nähe abschiesst. Rechtfertigt auch hier das Ziel die Mittel? Diese Frage sollten sich auch die TV-Anstalten stellen. Zeigen die uns tatsächlich ein Handyvideo, bei dem die Kamera nicht einmal für ein Sekündchen ein festes, interpretierbares Bild zeigt. Sonst erzählen sie uns immer ellenlang, dass diiese Handyvideos nicht gezeigt werden, weil die Quellen nicht zu bestätigen sind.
Für  ermordete Terroristen und Tyrannen gelten scheinbar keine Regeln Gesetze, nicht einmal die Sharia.

Lybien ist, auch nach der Revolution ein muslimischer Staat und wenn ich mich recht erinnere sagen die islamischen Bestattungsregeln, dass der Leichnam innerhalb von 24h unter die Erde musss.
Gibt es im  Koran eine extra Stelle über Ausnahmen von der Regel?

Ich nenne das religiöse Heuchelei und dummdreisten Opportunismus. Wer einerseits seine Religion mit Terror, Bomben und Mord über die Menschheit bringen will, sollte sich andererseits an seine eigenen religiösen Gesetze halten, wenn man ihn Ernst nehmen soll. Merkwürdigerweise bleibt auch diese Disprepanz in dem feigen Medien unerwähnt.

Vermutlich stehe ich mit meinen Zweifeln an der Zukunft Libyens nicht allein. Anders kann ich mir das lange Schweigen und die verhaltene Reaktion der westlichen Staaten kaum erklären.
Aber es ist gefährlich gegen die enrfernte Möglickeit einer Demokratie zu argumentieren und lebensgefärlich das heuchlerische Getue von Islamisten und Muslimen zu kritisieren.

Für alle, die es immer noch nicht kapieren: ies ist normal und akzeptabel, dass Menschen nicht die Klügsten sind, dafür sind die Möglichkkeiten zu Bildung zu ungleich verteilt. Die Blödheit der Libyer ist jedoch nicht entschuldbar. Ich erinnere nur an die Trottel, die sich gewundert haben, dass US Piloten zurückschießen, wenn sie aus irgendwelchen Fahrzeugen in der Wüste beschossenb werden, weil sie eben nicht zwischen Freudenschüssen und Angriff unterscheiden können- bei so um die 1.000 .km/h. Aber sich gleichzeitig beschweren, weil Waffen und Munition fehlen. Hier passt das alte Bild von Hund und Katze, die sich nie verstehen werden, weil sie sich nicht verstehen: wedelt ein Hund heisst es Freude, Neugier, na Ihr wisst schon. Eine Katze wedelt mit dem Schwanz um ihre Pheromone zu verteilen, bei Gefahr und zur Warnungan alle, dass es gleich Ärger gibt.
Ihr könnt ja mal versuchen Hund und Katze ihr Kommunikationsproblem zu erläutern: der Katze wird es scheissegal sein und der Hund ist zu blöd es zu kapieren.

Lybiens demokratische Stimmen scheinen sich ebenso gut so verstecken wie einst Osama Bin Laden. Ich habe überhaupt keinen Grund anzunehmen, das könne klappen. Demokratie hat doch bisher nicht mal in Agypten funktioniert. Die Wahlen werden laufend nach hinten verschoben- von denselben Kräften, die schon früher im Hintergrund die Fäden zogen. Und ob Folter und Mord abgeschafft sind wird sich noch zeigen. Demos auf dem Tahirplatz sind auf jeden Fall verboten, was das Militär auch mit Waffengewalt durchsetzt.

Islamische Gesllschaften sind fremd und nciht leicht nachvollziehbar, zumindest mir fällt es selbst mit Mühe schwer, aber niemand weiß, was sich 40 Jahre in Libyen abgespielt hat, welche Art Gesellschaft Libyen ist und war. Mich verwirrt schon Gaddafis Frauenleibgarde. Diesee widerspricht dem gängigen Frauenbild im Islam.

Das kann noch spannend werden.

DON´T PANIC

PS: Dass die NATO den Krieg, was anderes ist der Einsatz nicht weiterführt, dazu sage ich nix, sonst habe ich wieder die Herrschaften vom Verfassungsschutz auf dem Blog. Wegen sowas habe ich nämlich manchmal den Wunsch zum bewaffneten Widerstand.

Werbeanzeigen