Mit ‘The End’ getaggte Beiträge

Und Tschüß!

Veröffentlicht: 16. Juni 2012 in Allgemeines, Fight Club
Schlagwörter:,

Es ist an der Zeit mich von Euch zu verabschieden.
Ich habe alle Aktivitäten in sogenannten Social Networks eingestellt. Ich brauche Facebook nicht, aber Facebook hat mich sehr misstrauisch gemacht, was meinen Umgang mit Informationen betrifft.

Seit ein paar Wochen fühle ich wie allein ich wirklich in dieser Gesellschaft bin. Das ist ein interessante Erfahrung. Irgendwie muss ich mich fast fragen, ob ich überhaupt bin, so ohne Handy, so ohne Freunde im Web. 
Ich stelle jedoch fest: ich bin! Zwar immer allein udn manchmal einsam, aber das ist nun mal so. Was ja nicht heisst, dass es so bleibt.

Ich mache mich also auf zu neuen Abenteuern. Lebt wohl udn ein letztes

DON´T PANIC

Meine Email steht im Impressum

Euer Max

Advertisements

Es ist so peinlich: wie ein alter Sack höre ich die Nachrichten und denke mir: “ Habe ich doch schon immer  gesagt!“
Keine Katastrophe kommt wirklich überraschend. In Spanien konnte man den Volksaufstand gerade noch verhindern. In Israel gehen die Menschen seit Monaten massiv auf die Strasse, weil  die Auswüchse des Kapitalismus  und der Staatspolitik ein Leben unbezahlbar machen. Wir ignorieren  doch solche Nachrichten, aber jetzt nach ein paar Toten in Großbritannien ist jeder tief betroffen. Laut kritisiert man, dass die Ausstände „unpolitisch“ seien.

Ja, das stimmt. Wir beobachten einen nahtlosen Übergang in die Anarchie. Aber Anarchie ist per Definition unpolitisch!
Gleichzeitig steht das Weltwirtschaftssystem kurz vor dem Kollaps. Heute versuchen die Eüröpäer es mit einer Notfallmaßnahme: Leerverkäufe einiger Bankwerte sind jetzt verboten. Wohlgemerkt: Bankwerte! Mit anderen Papieren darf weiter gezockt werden.Dabei haben es die Regierungen immer ausgeschlossen, die freien Märkte zu beschneiden. Deshalb gibt es bei uns keine Transaktionssteuer.

Ich bin kein Mad Max. Ich stehe nicht auf Weltuntergangstheorien, aber alles spricht dafür, dass der Zusammenbruch bereits stattfindet. Wie der Klimawandel ist der Mechanismus, einmal in Gang gesetzt, ab einem bestimmten Punkt nicht zu stoppen. Ironischerweise trägt der Klimawandel stark dazu bei und die paar verhungernden Somalier sind irrelavant. Weite Teile des Planeten werden für erst einmal lange Zeit unnutzbar. Selbst ohne Wasserraubbau werden sie verwüsten. Noch reden wir von Flüchtlingen. Es ist der Beginn einer Völkerwanderung auf der Flucht vor der Dürre. Ihr Ziel: übervölkerte Regionen, die wegen derselben Ursachen weite Nutzflächen an das Meer, an´s Wasser verlieren.

Da braucht es keinen Science Fiction Autor.

Es bleibt die Frage wie ich damit umgehe. Drauf geschissen! Auch wenn uns genau diese EInstellung soweit gebracht hat. Es wurde immer von irgendjemandem gewarnt. Ganze Generationen wurden wegen ihrer Bedenken kriminalisiert, heruntergemacht, von den Bullen verprügelt und sogar ermordet. Alles im Namen der freien Welt, der heiligen Demokratie? Oder eher im  Namen der freien Märkte und des heiligen Kapitals?
Ich bin in freier Wildbahn kaum überlebensfähig und das, was ich prophezeihe wid mich umbringen. Drauf geschissen! Bisher habe ich hier in Mitteleüröpa ein kriegsfernes, zeimlich  einfaches, komfortables Leben geführt. Und irgendwer muss nun mal drauf gehen, damit unser Planet und vielleicht sogar die Menschheit eine Überlebenschance haben. DIe Zeit der Anarchie werde ich nutzen und mir mit heute illegalen, dann scheißegalen Drogen den Rest  geben.

Aber trotzdem ist das einzig Traurige daran, denn über alles andere kann ich lachen,  die anfangs beschriebene Tatsache: „Das habe, nicht nur ich, schon immer gesagt!“

DON´T PANIC