Mit ‘Westerwelle’ getaggte Beiträge

„…Westerwelle agiere zugleich selbstgerecht auftrumpfend und feige wegduckend. „Er ist der bornierteste Außenminister seit von Ribbentrop.“ Joachim von Ribbentrop war Hitlers Außenminister. Er wurde nach Kriegsende im Nürnberger Prozess angeklagt, zum Tod durch den Strang verurteilt und am 16. Oktober 1946 hingerichtet. …“

zum ganzen Artikel: Kritik an Westerwelle:- SPIEGEL ONLINE –

Danke Herr Christian Hacke!
Vielen Dank für den Lacher des Tages!

DON´T PANIC

Werbeanzeigen

Das wär doch mal was und hätte meinen Respekt verdient: Politiker gestehen ein , dass eine Entscheidung falsch war und nehmen diese zurück. Einfach mal so.
Erstaunlicherweise wird diese Stärke nur dem chinesischen Regime unterstellt und ist eine Ursache dafür, dass Chinesen nicht stärker aufmucken.  Klar, es gibt keine offene Opposition und die Regierung hat nicht zu befürchten, dass Häme aufkommt, wie es bei uns zu erwarten wäre, aber so gesehen hat dieses Vakuum auch durchaus was Positives.

Moratorium, Ethikkommission, blablabla, das kann doch keiner mehr hören. Ich sitze fassungslos daneben, wenn die Idiotin und ihre Truppe sich lächerlich machen. Diese Atomdiskussion hatten wir schon, die war bereits abgehakt.
Alles was jetzt ist, ist eine verdammt teure Verarsche.
Merkel, diese lispelnde Sumpfkuh, nee, nee, nee…!

Und den neuen Sarkophag für Tschernobyl zahlt die Weltgemeinschaft, nur der Verursacher ist prima raus.  So läuft das mit den Kosten für Atomstrom. Wo ist da was billig? Immerhin geht es um Summen, bei denen selbst Politiker und Banker mit den Ohren wackeln und die durchaus eine kleinere Volkswirtschaft, wie die Ukraine,  in den Ruin treiben können.

Dann ahben wir auch immer noch Westerwelle.  Frau Guido tippt  doch tatsächlich neckisch dem französischen Amtskollegen vor laufenden Kameras auf die rechte Schulter, versteckt sich links und freut sich verschelmt.  Diese verspielte Tunte soll unsere Außenministein sein? Nö ne!

DON´T PANIC

Statt zu onanieren lache  ich mich seit ein paar Tagen morgens immer schlapp wenn ich die neuesten Nachrichten aus Japan lese. Daniel Düsentrieb mit Donald als Assistenten sind gar nix gegen Tepco und die japanische Regierung.
Der Witz zum Wochenende geht so:

Tepco baut ein Floss, auf/in dem verstrahltes Wasser gesammelt werden soll.

Gegenvorschlag: das japanische Meer einmauern damit das  radioaktive Wasser nicht in den Pazifik strömen kann.  Blöd? Immerhin handelt es sich um Wassermassen in dieser Menge. Unfassbar für ein Schwimmfloß.

In diesem Gebiet bebt die Erde täglich, und zwar locker bis zu 6.5 auf der Richterskala.  Soll heißen, Tsunamis sind eher eine Tatsache als nur eine Möglichkeit. Wenn ich  nun so an meine Erfahrungen mit Flößen zurückdenke, erinnere ich mich sehr stark daran, dass die Dinger verdammt instabil sind. Die stehen  nicht so auf Wellen.

Mitte der Woche hatte man den Plan eine Kunstharzmischung über den Reaktorgebäuden zu versprühen um radioaktive Partikel zu binden. Auch so eine düsentriebsche Gedankenleistung. So etwas wurde noch nie erprobt. Keiner weiß wie die chemische Brühe in dieser Situation reagiert, welche Gifte noch entstehen und freigesetzt werden. Scheinbar ist das egal, hauptsache das Gift ist nicht strahlend.

Der Gipfel wurde aber Anfang der Woche erreicht als durchsickerte Tepco plane  zwei der havarierten Meiler wieder anzufahren.
Sorry Leute, da hört es bei mir auch mit Mitleid für die japanische Bevölkerung auf. Lässt ein Volk sich über Jahrzehnte so dermassen verarschen muss es auch die Konsequenzen ertragen.

Eines jedoch deckt die Katastrophe deutlich auf: eine freie Demokratie unterscheidet sich letztendlich kaum von einer kommunistischen Diktatur.

Oh mein Gott, dabei hatte ich schon zu Ende getippt, da höre ich, dass Guido, die charakterlose Bundesschwuchtel für Äußeres, apropos Äußeres, seines sollte er dringendst verstecken, also Westerwelle macht heute eine Besichtigungstour durch die schönsten japanischen Katastrophenschauplätze.
Aber vielleicht wil er ja auch nur kostengünstig seine Akne bestrahlen lassen.

DON’T PANIC